UA-75044758-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Hier wird etwas über den dritten Band der Kirchberg-Krimis "Geheimes Gift" zu lesen sein.

Wie bisher auch ist Ruth Bergmann, die moderne Miss Marple die Hauptperson. Ihr fallen Dinge auf, die andere nicht sehen und die leider zu der Erkenntnis führen, dass einer ihrer Nachbarn oder eine Nachbarin gemordet hat. Mit Gift. Das Opfer, Gertrud Niemann, war lange Zeit krank, herzkrank, und daher gezwungen Medikamente zu nehmen - Digitalis. Das gibt es in allopathischer Form (Schulmedizin) oder als homöopathisches Mittel.
In der Todesanzeige liest Ruth, dass sie "unerwartet" gestorben ist. Was kann das heißen? Sterbehilfe? War ihre Nichte involviert? Mord? Wer könnte es anders gewesen sein als der Ehemann? Von einem neuen Testament ist die Rede. Das ganze Haus nimmt Anteil und die Gerüchteküche tut was? Sie brodelt.

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?